<< Zurück

Hinweise zur Neugestaltung

Diskussion ist aus meiner Sicht zu einseitig

von AlexUL am 26.07.2011 | 23:28 | Kommentare: 1 |

Bisher habe ich dieses Forum hier aufmerksam und interessiert verfolgt und dabei festgestellt, dass viele wichtige Randbedingungen bereits gesetzt zu sein scheinen: die Anbindung der Innenstadt an die Gleise soll auf Ebene -1 erfolgen, unter dem Bahnhofsplatz wird wohl eine Tiefgarage entstehen usw. Warum denn nicht statt dessen die Friedrich-Ebert-Straße vor dem Bahnhof auf Ebene -1 legen und eine ebenerdige Querung des Bahnhofsplatzes für die Fußgänger ermöglichen unter Einbindung des ÖPNV? Außerdem könnte die geplante Tiefgarage durchaus unter die Bahngleise gelegt und das Gleis-Areal mit einem neuen Bahnhofsgebäude großräumig ÜBERbaut werden. Es gibt viele gute Möglichkeiten. Wir sollten in dieser frühen Diskussionsphase nicht schon zu konkret werden. Es geht hier doch darum, ein möglichst vielfältiges Spektrum an Vorschlägen zu diskutieren! Die während des Wettbewerbs eingereichten Vorschläge gehen mir diesbezüglich alle zu sehr in die selbe Richtung. Bis auf geringfügige Unterscheidungsmerkmale gleichen sich die Vorschläge wie ein Ei dem anderen...

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
Ulmi am 27.07.2011 17:21:18

Ja, das Ganze ist wirklich unglücklich gelaufen.

Die richtige Reihenfolge wäre gewesen:
- Zuerst diese Diskussion im Internet beginnen.
- Kräftig fürs Mitdiskutieren werben - in der Presse, auf Plakaten.
- Die Bürger bei der Diskussion im Internet durch Beteiligung der Fachdienststellen mit fachlichen Informationen unterstützen.
- DANACH die Ergebnisse weiterentwickeln und gemeinsam mit den Bürgern zusammenfassen.
- Diese Ergebnisse als Grundlage für die Vorgaben zum Architektenwettbewerb verwenden.
- Und danach die Ergebnisse des Wettbewerbs wieder mit den Bürgern diskutieren.

Stattdessen kamen die Vorgaben für den Wettbewerb von der Verwaltung. Nicht, dass die Vorgaben generell unvernünftig sind - das sicher nicht. Aber die Bürger wurden nicht wirklich mit einbezogen. Das zeigt sich auch hier im Forum, die Bürger scheinen mehrheitlich etwas ganz anderes zu wollen als die Verwaltung. Letztlich war der Architektenwettbewerb für die Katz, weil die Vorgaben nicht stimmen (siehe  Link ).

Und jetzt? Kann man das Projekt noch retten?

Aus meiner Sicht gibt es keinen Zeitdruck. Klar, "Stuttgart 21" ist der Aufhänger, aber mit dem Bahnprojekt hat das alles kaum etwas zu tun. Die Neubaustrecke wird im nördlichen Bahnhofsbereich eingefädelt, und das wars. Im Gegensatz zu S21 gibt es so gut wie keine Abhängigkeit zwischen Neubaustrecke und Bahnhof. Wenn jetzt die Neubaustrecke als Aufhänger für einen "Citybahnhof" dient, dann ist das nett und sicher pressewirksam, aber bestimmt nicht notwendig. Beim "Citybahnhof" handelt es sich praktisch "nur" um ein städtebauliches Projekt, zum größten Teil um ein Immobilienprojekt. Nein, das ist nichts Unanständiges, sondern etwas Sinnvolles. Aber es zeigt auch, dass es keinen zwingenden Zeitdruck gibt.

Also, warum nicht jetzt die Architektenentwürfe beiseite legen und das Projekt in der richtigen Reihenfolge starten?

Warum nicht jetzt in aller Ruhe mit den Bürgern diskutieren, und zwar nicht nur mit den 100 Leuten des Forums hier?

Wenn erst einmal die Bagger rollen, dann ist es zu spät. Dann werden sich die einen beschweren, die seien über den Radikalumbau nicht informiert worden, und die anderen werden drauf hinweisen, dass die Pläne doch auslagen und man sie nur hätte einsehen müssen. Wie immer: beide Seiten haben Recht. Trotzdem könnte in der Folge die Gemeinderatsmehrheit ihre Mehrheit verlieren, und das nur wegen eines Bahnhofs. Wir kennen das ja aus einer anderen Stadt. :-(

Hey, das muss doch nicht sein!

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 259 Livediskussion mit Volker Jescheck Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 36 Bürgervorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 87
Hinweise zur Neugestaltung: 266
Feedback & Hilfe: 26
Hähnig / Gemmeke Arch.: 3
FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!