⇐ Zurück

Bürgervorschlag

Der Standort?

von Jürgen Scheffer | am 28.07.2011 | 13:36

..je mehr ich die einzelnen Entwürfe studiere um so mehr komme ich zu der Überlegung, ob der jetzige Standort des Bahnhofes überhaupt der richtige ist? Ein neuer Bahnhof steht für sehr viele Jahre und muß nicht nur dem Bahnbetrieb sondern auch einer umfassenden Infrastrucktur um ihn herrum gerecht werden. Hier vermisse ich Lösungen, die die eingefahren "Schneisen", wie sie heute bestehen, ganzheitlich für die Zukunft der Stadt besser gestalten. Um nicht falsch verstanden zu werden- der Bahnhof sollte schon in Ulm bleiben, aber bei so einer grundsätzlichen Entscheidung und einem sehr erheblichen finanziellen Aufwand könnte eine "Verschiebung" ggf.um 100 oder 200m in die eine oder andere Richtung eine deutlich höhere Efektivität für das Gesamtprojekt bedeuten! nicht nur für den ÖPV, sondern auch für die Bahn selbst. Denn bei allen Entwürfen steht nur die Form der Bebauung im Vordergund, die gewaltige "Schneise" der Gleisanlage bleibt unberührt, hier wäre meines Erachtens noch sehr viel Spielraum für eine harmonischere Lösung. Wie gesagt: Ein neuer Bahnhof steht für sehr viele Jahre!!



Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
deko Linie_2 am 29.07.2011 7:35:17

Gute Idee, nur etwas zu spät!
Major Prittwitz (ja, derjenige, der die Bundesfestung gebaut hat) kam schon vor über 150 Jahren auf eben diesen Gdeanken.
Er wollte den Bahnhof in Ost-West Richtung nördlich der Karlstraße haben.

Leider waren die Ulmer mehrheitlich dagegen; auch aus Gründen, die für die Treiber von Stuttgart21 wichtig zu sein scheinen.

Und den Bahnhof heute zu verlegen kann/will sicher niemand mehr bezahlen

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 259 Livediskussion mit Volker Jescheck Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 36 Bürgervorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 87
Hinweise zur Neugestaltung: 266
Feedback & Hilfe: 26
Hähnig / Gemmeke Arch.: 3
FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!