⇐ Zurück

Bürgervorschlag

Verzicht auf Unterführungen

von donaufisch | am 06.07.2011 | 08:43

Wie andere Städten auch haben die Ulmer keine guten Erfahrungen mit Fußgängerunterführungen. Sie sind ausnahmslos dunkel und schmutzig, am Abend und in der Nacht nicht ungefährlich. Am Willy-Brandt-Platz wurde vor Jahren die erste Unterführung zu Recht geschlossen.

Jetzt plant die Bauverwaltung, auch den neuen Hauptbahnhof durch eine Passage unter der Friedrich-Ebert-Straße mit der Innenstadt zu verbinden.

In der Ausschreibung des Architektenwettbewerbs durch die Stadt Ulm hieß es dazu: „Deswegen ist zwischen der Bahnhofstraße und dem Empfangsgebäude am Bahnhof neben einer hochwertigen ebenerdigen Querung der Friedrich-Ebert-Straße eine schnelle Verbindung der Ebene -1 vorzusehen.“

Die Bürokratensprache spricht von der Ebene -1, gemeint ist eine Unterführung.Diese Entscheidung ist falsch. Aus den Erfahrungen mit der bestehenden unterirdischen Passage am Ulmer Hauptbahnhof kann jeder vernünftige Mensch nur den Schluss ziehen, auf Unterführungen zu verzichten.

Offensichtlich sind die Mängel unteririscher Passagen auch der Bauverwaltung bewusst. In o.g. Auslobung heißt es auch: „Der Auslober ist sich bewusst, dass einer ebenerdigen Verbindung grundsätzlich der Vorzug zu geben ist“.



Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
deko Ulmi am 28.07.2011 23:43:38

Stimmt AlexUL,
kommt noch dazu, dass die Luft in der Klett-Passage trotz der vielen Zugänge recht stickig ist, weil dort überall (ganz legal) geraucht wird.

deko AlexUL am 28.07.2011 22:47:04

Schauen wir uns als Vergleich doch einfach mal die Klett-Passage in Stuttgart an, die den Hauptbahnhof unter dem Arnulf-Klett-Platz hindurch mit der Fußgängerzone verbindet. Solange die Läden geöffnet und viele Menschen unterwegs sind, ist alles okay. Aber am späten Abend ist dies kein Ort, wo man sich wohlfühlen kann.

deko AlexUL am 28.07.2011 22:46:33

Schauen wir uns als Vergleich doch einfach mal die Klett-Passage in Stuttgart an, die den Hauptbahnhof unter dem Arnulf-Klett-Platz hindurch mit der Fußgängerzone verbindet. Solange die Läden geöffnet und viele Menschen unterwegs sind, ist alles okay. Aber am späten Abend ist dies kein Ort, wo man sich wohlfühlen kann.

deko ulmmussschoenerwerde n am 23.07.2011 19:37:15

Unterführungen sind nie hochwertig!

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 259 Livediskussion mit Volker Jescheck Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 36 Bürgervorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 87
Hinweise zur Neugestaltung: 266
Feedback & Hilfe: 26
Hähnig / Gemmeke Arch.: 3
FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!